Gekauft am 10.11.2021 – VanEck Vectors Semiconductor UCITS ETF / WKN: A2QC5J

Neben einem doofen Virus beherrscht ein Thema derzeit die Börse und auch die Wirtschaft: Chipmangel. Hat lange keinen interessiert wofür diese Chips alles benötigt werden, jetzt plötzlich tritt der Chipmangel zutage. Diese kleinen Dinger sind halt nicht nur in Computern und Smartphones verbaut, sondern längst auch in Autos, Kühlschränken, Kaffeemaschinen und Staubsaugern und noch zig anderen Geräten. Drum entwickeln sich die Aktien der Firmen aus dem Umfeld der Chipproduktion auch so gut. Die sind nämlich mehr als nur sehr gut ausgelastet und können so auch an der Preisschraube drehen. Gleichzeitig wird die Produktion ausgeweitet.

Der von mir gekaufte ETF umfasst entsprechend Aktien aus dem Bereich der Chipproduktion und dem zugehörigen Umfeld.

Chart VanEck Vectors Semiconductor UCITS ETF / WKN: A2QC5J
Chart VanEck Vectors Semiconductor UCITS ETF / WKN: A2QC5J

Chips werden auch in Zukunft benötigt und der Bedarf daran wird eher weiter zunehmen als abnehmen. Schaut man sich an, siehe auch oben, wo heute bereits überall Chips zum Einsatz kommen, dann kann man sich ausmalen was da in Sachen Digitalisierung noch alles möglich ist. Es werden also immer und mehr Chips benötigt und auch der Bau einer Chipfabrik ist nichts, was man so eben nebenbei machen kann. Auch so etwas zieht sich hin. Heißt also: Kapazitätsengpässe wird es noch eine ganze Weile geben und das führt zu höheren Preisen und damit zu höheren Margen bei den Herstellern.

Mit dem VanEck Vectors Semiconductor UCITS ETF kann ich also an dieser Entwicklung teilhaben und davon profitieren. Daran kann auch der kurze Knick nun Ende November nichts ändern, der praktisch alle Branchen traf. Für mich ist das ein nettes Nischeninvestment von dem ich mir sehr viel Freude auf lange Sicht erwarte.

Gekauft am 26.10.2021 – UBS ETF-MSCI JAPAN SOCIALLY RESPONSIBLE UCITS ETF – A JPY DIS / WKN: A14UX8

Erst im September war ich in diesen ETF eingestiegen, jetzt habe ich etwas aufgestockt. Ich befand mich zuvor noch in einem Wertbereich weitab dessen was ich als Standard ansehe. Daher wanderte ein Teil des freigewordenen Geldes aus dem China-ETF nun nach Japan.

UBS (L) MSCI Japan SocResp ETF ¥ A d
UBS (L) MSCI Japan SocResp ETF ¥ A d

Ich halte Japan für einen wichtigen Markt, weshalb ich mir ja bereits ein paar ETF-Anteil geholt hatte. Nun also etwas aufgestockt, zu leicht besserem Kurs, der inzwischen etwas gefallen war. Dennoch ist der Aufwärtstrend m.E. noch intakt, sodaß mittel- bis langfristig hier durchaus noch Steigerungen zu erwarten sind. Die japanische Wirtschaft würde ich durchaus als robust betrachten, zumal die Techbranche hier mit Sony und Fujitsu auch vertreten ist. Für mich also ein Investment, dem ich durchaus noch etwas zutraue. Dazu kommt, daß in vielen ETFs Japan nicht oder nur rudimentär vertreten ist. Da macht für mich ein solches Investment noch mehr Sinn, wenn man dieses Land nicht vollends aus dem Fokus verlieren möchte. Die jetzige Aufstockung muß auch nicht die letzte gewesen sein. Bis zu meinem persönlichen Grenzwert für Einzelpositionen ist da noch einiges an Luft nach oben.

Gekauft am 26.10.2021 – HANETF ICAV – GLOBAL ONLINE RETAIL UCITS ETF – USD ACC / WKN: A2QKWN

Bereits im Juli hatte ich einige Anteile an diesem ETF gekauft. Da das zum Einen nur wenige Anteile waren und ich noch weit weg von meinem Mindestbestand für langfristiges Halten war und zum anderen der ETF leicht im Minus war, nutzte ich die Möglichkeit und stockte den Bestand etwas auf. Mein Wunschbetrag für langfristiges Halten ist zwar noch nicht erreicht, aber auf jeden Fall ist der Gesamtbestand nun nicht mehr dreistellig, sondern vierstellig.

Der Onlinehandel wird auch noch in den kommenden Jahren für gute Erträge sorgen und nicht nur die ganz Großen werden davon profitieren. Gerade auch Nischenshops haben sehr gute Entwicklungschancen.

Global Online Retail ETF Chart Oktober 2021
Global Online Retail ETF Chart Oktober 2021

Ich sehe hier also langfristig durchaus gute Chancen für den ETF und seine Entwicklung. Er ist zwar, was sein Volumen angeht, immer noch sehr mickrig, aber das muß ja nicht so bleiben. Wäre er nach drei oder vier Jahren immer noch so klein, würde ich mir mehr Gedanken machen, ob er wieder geschlossen wird, aber da er noch nicht mal ein halbes Jahr alt ist, bin ich da noch entspannt. Vielleicht fehlt auch nur noch etwas PR für den ETF, da er halt nicht von einer der ganz großen Fondsgesellschaften aufgelegt wurde. Für mich auf jeden Fall ein Investment wo ich persönlich langfristig sehr gute Entwicklungschancen sehe. Mal schauen ob ich diesbezüglich Recht behalte.

Gekauft am 18.10.2021 – DEFAMA Deutsche Fachmarkt AG / WKN: A13SUL

Es war mal wieder Geld übrig, das angelegt werden wollte. Da ich seit dem Ausstieg bei Aroundtown nicht mehr im Immobiliensegment investiert war, sollte es hier jetzt wieder mal etwas in der Richtung sein. Die Wahl fiel auf die Aktie der DEFAMA Deutsche Fachmarkt AG. Das Unternehmen kauft und vermietet Gewerbeimmobilien, die insbesondere an Einzelhändler vermietet werden. Das sind dann halt Discounter, Drogeriemärkte, Schuhgeschäfte usw. Schwerpunkt der Investments der DEFAMA liegt auf Nord- und Ostdeutschland. Es geht dabei nicht um so riesige Shoppingmalls, sondern eher mittelgroße und kleinere Objekte und das auch eher in kleinen und mittleren Städten. Auf der Webseite tauchen dann so Ortsnamen wie Melsungen, Staßfurt oder Zeitz auf.

Chart DEFAMA Deutsche Fachmarkt AG
Chart DEFAMA Deutsche Fachmarkt AG – Quelle: wallstreet-online.de

Die Kursentwicklung zeigt, daß sich die DEFAMA wohl auf dem richtigen Weg befindet. Erst kürzlich kaufte man in Melsungen ein Objekt für 4,5 Millionen €, daß eine Mietrendite von 10 % p.a. bringt. Da lassen sich die Finanzierungskosten gut mit auffangen. Gerade auch die Spezialisierung auf die kleineren Orte ist durchaus etwas was interessant ist, da hier wohl weniger Konkurrenz unter den Marktteilnehmern in diesem Segment zu erwarten ist. Das führt dazu, daß die Immobilienpreise noch nicht so überhitzt sind wie in den Großstädten.

Da der Vorstand der DEFAMA auch auf Twitter aktiv ist, bekommt man da auch gleich mit, wenn es etwas Neues über das Unternehmen zu berichten gibt. Da fühlt man sich als Aktionär gut informiert.

Ich habe erstmal eine kleine Position gekauft, kommenden Monat werde ich nachkaufen und im Dezember vsl. einen weiteren Nachkauf tätigen um dann eine für mich akzeptable Summe in das Unternehmen investiert zu haben. Ich hoffe, daß sich das Investment für mich auszahlt und bin da doch sehr optimistisch.

Gekauft am 15.09.2021 – UBS ETF-MSCI JAPAN SOCIALLY RESPONSIBLE UCITS ETF – A JPY DIS / WKN: A14UX8

Nach dem Verkauf meiner Hornbach-Aktien musste das freigewordene Geld natürlich neu angelegt werden. Die Wahl fiel dabei auf einen ETF japanischer Aktie mit SRI-Rating, den UBS ETF-MSCI JAPAN SOCIALLY RESPONSIBLE UCITS ETF – A JPY DIS.

Japan war bei meinen bisherigen Investments außen vor, sodaß es sich anbot hier nun ein kleines Investment zu tätigen und somit mein Budget noch breiter zu streuen. Mit dem SRI-Rating werden Unternehmen klassifiziert, die bestimmte ethische Vorgaben einhalten. So sind z.B. Unternehmen der Tabakindustrie oder auch Waffenhersteller hier außen vor.

Durch diesen ETF kann ich nun auch Japan abdecken und zugleich mich bei der Unternehmensauswahl auf Unternehmen konzentrieren, die auch ethisch für mich vertretbar sind. Die Entwicklung des ETF in den letzten Jahren war für mich soweit okay, sodaß hier ein kleines Budget platziert werden konnte.

UBS (L) MSCI Japan SocResp ETF
UBS (L) MSCI Japan SocResp ETF

In den Top 10 der Aktien des ETF sind so bekannte Namen wie Sony, Fujitsu und Panasonic zu finden. Allerdings gibt es hier eine Deckelung. Kein Unternehmen hat mehr als 5 % Anteil am ETF. Insgesamt sind 57 Firmen enthalten.

Für mich ist dieser ETF ein kleiner Baustein zum Aufbau eines sehr breiten Portfolios. Als Hauptbaustein ist ein derartiger Länder-ETF natürlich nicht geeignet, also kleine Beimischung kann man so etwas aber durchaus ins Portfolio packen, aber wohl wirklich nur in einem prozentual eher kleinen Umfang im Vergleich zum Gesamtportfolio.

Ich bin nun gespannt wie sich dieser ETF entwickelt.